Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

petunie und ohrwürmer, blutflecken pflastersteinen entfernen, osmo forsdal erfahrungen, Bi 58 in Tschechien kaufen, blutflecken von betonplatten entfernen, birkenwanze leimring, Blutflecken von Pflastersteinen entfernen, palmlilie wurzeln roundup, pfirsichbaum treibt nicht aus, bi 58 in polen kaufen

Links

XODOX
Impressum

#1: Dipladenia blüht nicht auf

Posted on 2006-07-14 14:52:28 by Manfred Ginger

Hallo,

die Dipladenia hat mittlerweile die Zimmerdecke erreicht,
was zunächst einmal ja erfreulich ist.

Nur würde ich daran auch gern die ein oder andere der
auffälligen rosafarbenen Blüten sehen.

Aber nix is:

<a href="http://i1.tinypic.com/1zxxf1v.jpg" target="_blank">http://i1.tinypic.com/1zxxf1v.jpg</a> [80kb]

Dabei hat dieselbe Pflanze im letzten Jahr um dieselbe Zeit
schon geblüht, obwohl sie da noch viel kleiner war:

<a href="http://i1.tinypic.com/1zxxgty.jpg" target="_blank">http://i1.tinypic.com/1zxxgty.jpg</a> [97kb]

Was läuft da bloß schief?

Soll ich vielleicht ein Mann seien und sie zwischendurch
mal abschneiden??

Danke.

Report this message

#2: Re: Dipladenia blüht nicht auf

Posted on 2006-07-14 16:32:17 by Adam Golatofski

&gt; Dabei hat dieselbe Pflanze im letzten Jahr um dieselbe Zeit
&gt; schon geblüht, obwohl sie da noch viel kleiner war:

Da kam sie aber wohl aus dem Laden, oder?
Wieviel Licht bekommt die flanze jetzt, auf den ersten Blick würde ich
sagen, dass sie recht dunkel steht. Und im Dunkeln blüht sich recht
schlecht.

&gt; Soll ich vielleicht ein Mann seien und sie zwischendurch
&gt; mal abschneiden??

Das schadet nicht, bringt aber auch nicht soviel, außer das die Pflanze
wieder etwas kompakter wird.

Grüße, Adam

Report this message

#3: Re: Dipladenia blüht nicht auf

Posted on 2006-07-14 22:33:25 by Ina Koys

Manfred Ginger schrieb:
&gt; Hallo,
&gt;
&gt; die Dipladenia hat mittlerweile die Zimmerdecke erreicht,
&gt; was zunächst einmal ja erfreulich ist.
&gt;
&gt; Nur würde ich daran auch gern die ein oder andere der
&gt; auffälligen rosafarbenen Blüten sehen.
&gt;
&gt; Aber nix is:
&gt;
&gt; <a href="http://i1.tinypic.com/1zxxf1v.jpg" target="_blank">http://i1.tinypic.com/1zxxf1v.jpg</a> [80kb]
&gt;
&gt; Dabei hat dieselbe Pflanze im letzten Jahr um dieselbe Zeit
&gt; schon geblüht, obwohl sie da noch viel kleiner war:
&gt;
&gt; <a href="http://i1.tinypic.com/1zxxgty.jpg" target="_blank">http://i1.tinypic.com/1zxxgty.jpg</a> [97kb]
&gt;
&gt; Was läuft da bloß schief?
&gt;
&gt; Soll ich vielleicht ein Mann seien und sie zwischendurch
&gt; mal abschneiden??

Abgeschrieben aus Encke, ISBN 3800161915, S. 85: &quot;Man gebe ihnen nur
verhältnismäßig kleine, mehr flache als tiefe Töpfe oder Schalen und
gieße sehr vorsichtig, da sie gegen zuviel Feuchtigkeit sehr empfindlich
sind. Im übrigen sollen sie hell und sonnig stehen und nur während der
Mittagsstunden leicht schattiert werden. Während des Herbstes und
Winters machen sie bei geringerem Gießen und 15 bis 18°C eine gewisse
Ruhezeit durch, deren Einhaltung sich für die spätere Blütenbildung
günstig auswirkt. Deshalb darf auch nicht länger als bis August gedüngt
werden. Die Kultur von Mandevilla laxa weicht von der der anderen Arten
insofern ab, als sie am besten ausgepflanzt im freien Grunde eines
Kalthauses oder noch besser eines luftigen, hellen temperierten Hauses
gedeihen. Wo dies nicht möglich ist, pflanze man sie in recht große
Töpfe oder kleine Kübel. Im Winter werden sie kühler und trockener als
die übrigen Arten gehalten.&quot;

Zusatz: Seit 1938 heißen alle vormaligen Dipladenia Mandevilla, was aber
in guter gärtnerischer Tradition die Vermehrungsbetriebe bis heute nur
selten zum Ändern ihrer Etiketten bewegt. :)

Ina

--
Eine wirkliche Frage zu stellen, heißt dem Sturmwind die Tür zu öffnen -
die Antwort kann den Frager vernichten und die Frage selbst - Anne Rice

Report this message

#4: Re: Dipladenia blüht nicht auf

Posted on 2006-07-15 19:11:28 by Manfred Ginger

Adam Golatofski wrote:

&gt;&gt; Dabei hat dieselbe Pflanze im letzten Jahr um dieselbe Zeit
&gt;&gt; schon geblüht, obwohl sie da noch viel kleiner war:
&gt;
&gt; Da kam sie aber wohl aus dem Laden, oder?

Also genau gesagt vom wöchentlichen Blumenmarkt.

Auf dem Balkon, bzw. in einer Pflanzschale auf dem Friedhof,
haben die noch jedes Jahr monatelang kontinuierlich geblüht,
obwohl sie freistehend ohne Rankmöglichkeit nie höher als
ca. 30 cm wurden.

Das ist jetzt das erste mal, dass ich eine überwintert habe,
und ich bin ja auch dankbar, dass sie überhaupt noch lebt.

Aber dass sie absolut null Anzeichen von Knospen zeigt ärgert
mich, ehrlich gesagt, schon ein wenig.

&gt; Wieviel Licht bekommt die flanze jetzt, auf den ersten Blick würde ich
&gt; sagen, dass sie recht dunkel steht. Und im Dunkeln blüht sich recht
&gt; schlecht.

Sie steht recht hell, unter einem Dachflächenfenster, aber
ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Sie macht ansonsten einen sehr gesunden Eindruck, verliert
kein einziges der sattgrünnen Blätter.

&gt;&gt; Soll ich vielleicht ein Mann seien und sie zwischendurch
&gt;&gt; mal abschneiden??
&gt;
&gt; Das schadet nicht, bringt aber auch nicht soviel, außer das die Pflanze
&gt; wieder etwas kompakter wird.

Dann könnte ich sie wenigstens auf den Balkon befördern, ohne die
Garderobe mit abbauen zu müssen.

Vielleicht wird es dort dann noch was...

&gt; Grüße, Adam

Report this message

#5: Re: Dipladenia blüht nicht auf

Posted on 2006-07-15 19:42:06 by Manfred Ginger

Ina Koys wrote:

&gt;&gt; die Dipladenia hat mittlerweile die Zimmerdecke erreicht,

&gt;&gt; Was läuft da bloß schief?
&gt;&gt;
&gt;&gt; Soll ich vielleicht ein Mann seien und sie zwischendurch
&gt;&gt; mal abschneiden??
&gt;
&gt; Abgeschrieben aus Encke, ISBN 3800161915, S. 85: &quot;Man gebe ihnen nur
&gt; verhältnismäßig kleine, mehr flache als tiefe Töpfe oder Schalen und
&gt; gieße sehr vorsichtig, da sie gegen zuviel Feuchtigkeit sehr empfindlich
&gt; sind.

Also, nach allem, was ich bisher gelesen habe, trinken die schon gern
und viel, sie mögen nur keine Staunässe.

&gt; Im übrigen sollen sie hell und sonnig stehen und nur während der
&gt; Mittagsstunden leicht schattiert werden. Während des Herbstes und
&gt; Winters machen sie bei geringerem Gießen und 15 bis 18°C eine gewisse
&gt; Ruhezeit durch, deren Einhaltung sich für die spätere Blütenbildung
&gt; günstig auswirkt. Deshalb darf auch nicht länger als bis August gedüngt
&gt; werden. Die Kultur von Mandevilla laxa weicht von der der anderen Arten
&gt; insofern ab, als sie am besten ausgepflanzt im freien Grunde eines
&gt; Kalthauses oder noch besser eines luftigen, hellen temperierten Hauses
&gt; gedeihen. Wo dies nicht möglich ist, pflanze man sie in recht große
&gt; Töpfe oder kleine Kübel. Im Winter werden sie kühler und trockener als
&gt; die übrigen Arten gehalten.&quot;

Ich bin leider nicht sicher, ob es sich bei meiner speziell um eine
laxa handelt.

&gt; Zusatz: Seit 1938 heißen alle vormaligen Dipladenia Mandevilla, was aber
&gt; in guter gärtnerischer Tradition die Vermehrungsbetriebe bis heute nur
&gt; selten zum Ändern ihrer Etiketten bewegt. :)

2006 liefert Google stolze 56.300 Treffer zu DIPLADENIA, aber nur
167.000 zu mandevilla. Können wir uns auf ein Synonym einigen?

Aber war der Topf jetzt zu groß (verhältnismäßig), oder nur nicht
flach genug, wurde sie unvorsichtig gegossen, stand sie zuwenig in
der Sonne, wurde mittags zu schwer schattiert oder beim Überwintern
die Anweisung &quot;geringes&quot; Gießen nicht hundertprozentig eingehalten?

Ich weiß es nicht.

Als Ursache ausschließen kann ich wohl definitv nur den kleinen
Schädling, den ich heute an der Blattunterseite entdeckt habe:

<a href="http://i1.tinypic.com/200dwfq.jpg" target="_blank">http://i1.tinypic.com/200dwfq.jpg</a> [122kb]

&gt; Ina

Report this message

#6: Re: Dipladenia blüht nicht auf

Posted on 2006-07-15 20:44:39 by Hannelore Goos

Hallo Manfred,

Am Fri, 14 Jul 2006 14:52:28 +0200 schrieb Manfred Ginger:

&gt; Hallo,
&gt;
&gt; die Dipladenia hat mittlerweile die Zimmerdecke erreicht,
&gt; was zunächst einmal ja erfreulich ist.
&gt;
&gt; Nur würde ich daran auch gern die ein oder andere der
&gt; auffälligen rosafarbenen Blüten sehen.

&gt; Was läuft da bloß schief?

Was hast du gedüngt? Aus dem Text von Ina geht hervor, dass sie &quot;bis
August&quot; gedüngt wird. Wenn du nichts Spezielles hast, würde ich Blühdünger
von Mairol empfehlen (Es gibt zwei Sorten, nicht den Universaldünger für
Grünpflanzen).

--
Hannelore Goos
<a href="http://www.sonnenastro.de" target="_blank">http://www.sonnenastro.de</a>
<a href="http://www.neomarica.net" target="_blank">http://www.neomarica.net</a>

Report this message

#7: Re: Dipladenia blüht nicht auf

Posted on 2006-07-15 22:19:03 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#8: Re: Dipladenia blüht nicht auf

Posted on 2006-07-16 15:59:22 by Manfred Ginger

Hannelore Goos wrote:

&gt;&gt; die Dipladenia hat mittlerweile die Zimmerdecke erreicht,
&gt;&gt; was zunächst einmal ja erfreulich ist.
&gt;&gt;
&gt;&gt; Nur würde ich daran auch gern die ein oder andere der
&gt;&gt; auffälligen rosafarbenen Blüten sehen.
&gt;
&gt;&gt; Was läuft da bloß schief?
&gt;
&gt; Was hast du gedüngt? Aus dem Text von Ina geht hervor, dass sie &quot;bis
&gt; August&quot; gedüngt wird.

Ich dünge seit Frühjahr einmal die Woche mit einer speziellen
mineralischen Düngerlösung (aus 1,1% Ammoniumstickstoff,
2,2% Nitratstickstoff, 3,7%Carbamidstickstoff, 3% Phosphat,
und 6% Kaliumoxid).

Mit anderen Worten: &quot;Blumendünger für alle grünen und blühenden
Pflanzen, Toll Im Preis&quot;.

&gt; Wenn du nichts Spezielles hast, würde ich Blühdünger
&gt; von Mairol empfehlen (Es gibt zwei Sorten, nicht den Universaldünger für
&gt; Grünpflanzen).

Report this message

#9: Re: Dipladenia blüht nicht auf

Posted on 2006-07-16 16:01:03 by Manfred Ginger

Kathinka Wenz wrote:
&gt; Manfred Ginger &lt;<a href="mailto:manging&#64;sofortstart.de" target="_blank">manging&#64;sofortstart.de</a>&gt; wrote:
&gt;
&gt;&gt; 2006 liefert Google stolze 56.300 Treffer zu DIPLADENIA, aber nur
&gt;&gt; 167.000 zu mandevilla. Können wir uns auf ein Synonym einigen?
&gt;
&gt; Äh... Das &quot;nur&quot; ist ironisch gemeint?

Och, das war aber auch echt gemein:

um fachmännischer zu erscheinen verwende ich mal eins der wenigen
ausländischen Wörter, die ich kenne, nur um dann lesen zu müssen,
dass die Bezeichnung schon seit 1938 nicht mehr verwendet wird.

1938!

&gt; Ich bin übrigens für Mandevilla, es ist korrekt und wird mehr verwendet.

Nicht mal synonym. Ok. Es hat ja keinen Sinn, wenn ich hier als einziger
meine eigene Sprache spreche.

Der Sommer dauert nicht ewig.

Also ich glaube, ich schneide die Mandevilla in Höhe der Rankhilfe,
ca. 70 cm, ab, kappe die Seitentriebe, und stelle sie raus auf den Balkon.

Zumindest bis Mittwoch haben die Propheten Sonne vorhergesagt...

&gt; Gruß, Kathinka

Report this message

#10: Re: Dipladenia blüht nicht auf

Posted on 2006-07-16 19:31:27 by Hannelore Goos

Hallo Manfred,

Am Sun, 16 Jul 2006 15:59:22 +0200 schrieb Manfred Ginger:

&gt; Ich dünge seit Frühjahr einmal die Woche mit einer speziellen
&gt; mineralischen Düngerlösung (aus 1,1% Ammoniumstickstoff,
&gt; 2,2% Nitratstickstoff, 3,7%Carbamidstickstoff, 3% Phosphat,
&gt; und 6% Kaliumoxid).
&gt;
&gt; Mit anderen Worten: &quot;Blumendünger für alle grünen und blühenden
&gt; Pflanzen, Toll Im Preis&quot;.

Das wird die Ursache sein. Stickstoff gibt hauptsächlich Grünmasse. Zur
Blütenbildung ist speziell Phosphor und Kalium nötig. (Es gibt aus den
Niederlanden spezielle &quot;Phostabs&quot; um Zimmerpflanzen zum Blühen zu
bekommen).


--
Hannelore Goos
<a href="http://www.sonnenastro.de" target="_blank">http://www.sonnenastro.de</a>
<a href="http://www.neomarica.net" target="_blank">http://www.neomarica.net</a>

Report this message

#11: Re: Dipladenia blüht nicht auf

Posted on 2006-07-16 20:04:18 by Ina Koys

Manfred Ginger schrieb:

&gt; Sie macht ansonsten einen sehr gesunden Eindruck, verliert
&gt; kein einziges der sattgrünnen Blätter.

Falls sie auffallend grün sind, könnte es sein, dass du zu gut düngst
und die Pflanze davon blühfaul wird.

Ina

--
Eine wirkliche Frage zu stellen, heißt dem Sturmwind die Tür zu öffnen -
die Antwort kann den Frager vernichten und die Frage selbst - Anne Rice

Report this message

#12: Re: Dipladenia blüht nicht auf

Posted on 2006-07-16 20:12:26 by Ina Koys

Manfred Ginger schrieb:

&gt;&gt; Zusatz: Seit 1938 heißen alle vormaligen Dipladenia Mandevilla, was aber
&gt;&gt; in guter gärtnerischer Tradition die Vermehrungsbetriebe bis heute nur
&gt;&gt; selten zum Ändern ihrer Etiketten bewegt. :)
&gt;
&gt; 2006 liefert Google stolze 56.300 Treffer zu DIPLADENIA, aber nur
&gt; 167.000 zu mandevilla. Können wir uns auf ein Synonym einigen?

&quot;Nur&quot; das dreifache? Kuck an. Da hat doch die &quot;Neuigkeit&quot; schon weiter
um sich gegriffen als geahnt. Aber dreh es wie du willst. Sowohl
Dipladenia als auch Mandevilla haben exakt zwei Möglichkeiten: Entweder
Name sein oder Synonym. Aus der Sicht des einfachen Fussvolkes eine rein
lustbetonte Entscheidung - die, die's einschätzen könnten, sitzen
sowieso woanders.

&gt; Als Ursache ausschließen kann ich wohl definitv nur den kleinen
&gt; Schädling, den ich heute an der Blattunterseite entdeckt habe:
&gt;
&gt; <a href="http://i1.tinypic.com/200dwfq.jpg" target="_blank">http://i1.tinypic.com/200dwfq.jpg</a> [122kb]

Der ist klein? Dann versuch ich mal, mir die Freßleistung großer Raupen
vorzustellen. Grusel.

Ina

--
Eine wirkliche Frage zu stellen, heißt dem Sturmwind die Tür zu öffnen -
die Antwort kann den Frager vernichten und die Frage selbst - Anne Rice

Report this message

#13: Mandevilla (was: Dipladenia blüht nicht auf)

Posted on 2006-07-23 14:39:56 by Manfred Ginger

Manfred Ginger wrote:

&gt; Nur würde ich daran auch gern die ein oder andere der
&gt; auffälligen rosafarbenen Blüten sehen.

Hallo,

so, ich denke, die Mandevilla auf den sonnigen Balkon auszuquartieren,
um sie doch noch zum Blühen zu animieren, war die richtige Entscheidung.

Damit sie nicht unnötig Kraft mit der Versorgung der langen Äste
vergeudet habe ich sie halbiert:

<a href="http://i5.tinypic.com/20rpkps.jpg" target="_blank">http://i5.tinypic.com/20rpkps.jpg</a> [105]

(außerdem steht auf dem Balkon eh keine Garderobe, an der sie sich
hätte festhalten können)

Nur zeigen jetzt die vormals sattgrünen Blätter nach einigen Tagen
erste Anzeichen einer leichten Verfärbung:

<a href="http://i5.tinypic.com/20rpkrt.jpg" target="_blank">http://i5.tinypic.com/20rpkrt.jpg</a> [90]

Wenn ich nicht wüsste, dass sowas unmöglich ist, würde ich fast
sagen die Pflanze sieht verbrannt aus.

Meint ihr, das ist nur eine Phase der Eingewöhnung, oder könnte
die Verfärbung der Blätter auf eine dauerhafte Schädigung hindeuten?

Ich will sie ja nicht umbringen, nur wenn ich sie jetzt wieder
reinhole habe ich weder Blüten noch grüne Blätter.

Danke.

Report this message

#14: Re: Mandevilla

Posted on 2006-07-23 15:14:29 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#15: Re: Mandevilla

Posted on 2006-07-23 15:48:02 by Ina Koys

Manfred Ginger schrieb:

&gt; Nur zeigen jetzt die vormals sattgrünen Blätter nach einigen Tagen
&gt; erste Anzeichen einer leichten Verfärbung:
&gt;
&gt; <a href="http://i5.tinypic.com/20rpkrt.jpg" target="_blank">http://i5.tinypic.com/20rpkrt.jpg</a> [90]
&gt;
&gt; Wenn ich nicht wüsste, dass sowas unmöglich ist, würde ich fast
&gt; sagen die Pflanze sieht verbrannt aus.

Sattgrün: Wald, Schummerbeleuchtung, Entspannung. Und dann ohne Übergang
ab ins Kaktusklima. Du hättest dir in der Sonne wahrscheinlich einen
passenden Lichtschutzfaktor oder langärmelige Klamotten beschafft. Oder
wärst dann immer mal wieder in den Schatten gegangen. Was macht man da
als Pflanze, wenn man nicht für plötzliche Standortwechsel designt wurde
und gerade keine Creme da hat? Richtig, man verbrennt sich.

&gt; Meint ihr, das ist nur eine Phase der Eingewöhnung, oder könnte
&gt; die Verfärbung der Blätter auf eine dauerhafte Schädigung hindeuten?

Der betroffenen Blätter auf jeden Fall. Die Pflanze wird sich
wahrscheinlich irgendwann erholen.

&gt; Ich will sie ja nicht umbringen, nur wenn ich sie jetzt wieder
&gt; reinhole habe ich weder Blüten noch grüne Blätter.

Stimmt. Also lass sie draußen.

Ina

--
Eine wirkliche Frage zu stellen, heißt dem Sturmwind die Tür zu öffnen -
die Antwort kann den Frager vernichten und die Frage selbst - Anne Rice

Report this message