echter eibisch am Teich

echter eibisch am Teich

am 17.07.2006 12:17:28 von Frederic Daguenet

Hi!

Im späten Frühjahr entdeckten wir an unserem Teich im Sumpfgraben eine
Pflanze, die wir erstmal wachsen ließen, weil wir wissen wollten: Was
wird daraus. Mittlerweile ist sie knapp 150cm hoch und blüht sehr schön.
Der Mergus Gartenteichatlas brachte dann auch ans Licht, was es ist:
Ein echter Eibisch (Althaéa officinalis).

In diesem Atlas stand (ebenso auf div. Webseiten), das diese Pflanze als
"besonders geschützt" gilt. Und hier komm ich nun zu meiner Frage in
diesen Zusammenhang:
Wie ist das eigentlich, wenn eine als geschützt geltende Pflanze im
eignen Garten sich selbst aussäht und wächst? Gepflanzt haben wir den
Eibisch nämlich nicht... weswegen man von Kultur nun wirklich nicht
sprechen kann. Gilt der Schutz im eignen Garten genauso wie in der
"Wildnis"?

Gruß...
Frederic

Re: echter eibisch am Teich

am 17.07.2006 12:47:49 von Thomas Holle

"Frederic Daguenet" <> schrieb im Newsbeitrag
news:e9fo4v$7q7$


> Im späten Frühjahr entdeckten wir an unserem Teich im Sumpfgraben eine
> Pflanze, die wir erstmal wachsen ließen, weil wir wissen wollten: Was wird
> daraus. Mittlerweile ist sie knapp 150cm hoch und blüht sehr schön.
> Der Mergus Gartenteichatlas brachte dann auch ans Licht, was es ist:
> Ein echter Eibisch (Althaéa officinalis).

Jetzt hab ich doch gerade mal gegurgelt...

Das, was so undefiniert im jetzt dritten Jahr bei mir am Teich wächst ist
also echter Eibisch.

Hat sich auch selber ausgesäht und steht direkt am Wasser.


> In diesem Atlas stand (ebenso auf div. Webseiten), das diese Pflanze als
> "besonders geschützt" gilt. Und hier komm ich nun zu meiner Frage in
> diesen Zusammenhang:
> Wie ist das eigentlich, wenn eine als geschützt geltende Pflanze im eignen
> Garten sich selbst aussäht und wächst? Gepflanzt haben wir den Eibisch
> nämlich nicht... weswegen man von Kultur nun wirklich nicht sprechen kann.
> Gilt der Schutz im eignen Garten genauso wie in der "Wildnis"?


Keine Ahnung,
aber das mit den Süßigkeiten und Hungersnöten



wird meinen Sohn interessieren.

(Ich glaube nicht, dass die Pflanze noch lange steht)

MfG
Thomas

Re: echter eibisch am Teich

am 17.07.2006 12:54:20 von Frederic Daguenet

Hi!

Thomas Holle wrote:
> Das, was so undefiniert im jetzt dritten Jahr bei mir am Teich wächst ist
> also echter Eibisch.
> Hat sich auch selber ausgesäht und steht direkt am Wasser.

Jo, hier steht es ca. 20cm vom Wasserrand weg im Sumpfgraben. Also auch
recht feucht.

> aber das mit den Süßigkeiten und Hungersnöten
>
> wird meinen Sohn interessieren.
> (Ich glaube nicht, dass die Pflanze noch lange steht)

Zu Süßigkeiten muß man das erstmal weiter verarbeiten. :) Und
Hungersnöte haben wir noch nicht wieder... also ob sich da dann Dein
Sohn die Mühe macht das auszubuddeln?

Gruß...
Frederic

Re: echter eibisch am Teich

am 17.07.2006 16:54:46 von Karla Baumann

Frederic Daguenet schrieb:

> Hi!
>
> Im späten Frühjahr entdeckten wir an unserem Teich im Sumpfgraben eine
> Pflanze, die wir erstmal wachsen ließen, weil wir wissen wollten: Was
> wird daraus. Mittlerweile ist sie knapp 150cm hoch und blüht sehr schön.
> Der Mergus Gartenteichatlas brachte dann auch ans Licht, was es ist:
> Ein echter Eibisch (Althaéa officinalis).
> In diesem Atlas stand (ebenso auf div. Webseiten), das diese Pflanze als
> "besonders geschützt" gilt.
...
geschützt gilt nur für die Natur (da ist z.B. die Entnahme strikt
verboten). Wer will dir schon beweisen, dass du den da nicht doch
angepflanzt hast? Ich habe einen Garteneibisch, der sieht deinem extrem
ähnlich - bist du sicher, dass das die Wildform ist und nicht ein
ausgebüxter? Wenn er dir da nicht gefällt, buddel ihn doch aus und
pflanz ihn woanders im Garten wieder ein. Ist eine ausnehmend hübsche
Pflanze und zu schade für den Kompost.
Gruss
Karla

Re: echter eibisch am Teich

am 17.07.2006 18:27:29 von Thomas Holle

"Frederic Daguenet" <> schrieb im Newsbeitrag
news:e9fr7j$8kh$
> Hi!
>
> Thomas Holle wrote:
>> Das, was so undefiniert im jetzt dritten Jahr bei mir am Teich wächst ist
>> also echter Eibisch.
>> Hat sich auch selber ausgesäht und steht direkt am Wasser.
>
> Jo, hier steht es ca. 20cm vom Wasserrand weg im Sumpfgraben. Also auch
> recht feucht.

Dito


>> aber das mit den Süßigkeiten und Hungersnöten
>> wird meinen Sohn interessieren.


> Zu Süßigkeiten muß man das erstmal weiter verarbeiten. :)


Da kennst du meinen Sohnemann nicht:)


> Und Hungersnöte haben wir noch nicht wieder... also ob sich da dann Dein
> Sohn die Mühe macht das auszubuddeln?


Mein Sohn auf dem Weg in den Varratskeller.
Hier ist das Eis versteckt:




MfG
Thomas

Re: echter eibisch am Teich

am 18.07.2006 12:46:21 von Frederic Daguenet

Hallo Karla!

Karla Baumann wrote:
> geschützt gilt nur für die Natur (da ist z.B. die Entnahme strikt
> verboten). Wer will dir schon beweisen, dass du den da nicht doch
> angepflanzt hast? Ich habe einen Garteneibisch, der sieht deinem extrem
> ähnlich - bist du sicher, dass das die Wildform ist und nicht ein
> ausgebüxter? Wenn er dir da nicht gefällt, buddel ihn doch aus und
> pflanz ihn woanders im Garten wieder ein. Ist eine ausnehmend hübsche
> Pflanze und zu schade für den Kompost.

Also ich kann die Nachbargärten halbwegs einsehen... und da wächst sowas
nicht. Zumal es hier an weiteren Teichen nur solche kleinen
Plastikdinger ohne Sumpfzone gibt.
Aber wie die da hin gekommen ist, ist eine gute Frage... :)

Nö, er stört mich da nicht. Sind ja nur 2-3 Stengel...
Die Pflanze ist lang nicht so dominant, wie die Flockenblume, die sich
letztes Jahr am Teich angesiedelt hat. Die muß zusammengebunden werden
und besteht bestimmt aus min. einem Dutzend Stengel zu je 1m Länge etwa.
Aber auch die bleibt... Hummeln und Bienen lieben die Blüten!

Gruß...
Frederic

Re: echter eibisch am Teich

am 18.07.2006 12:48:42 von Frederic Daguenet

Hi!

Thomas Holle wrote:
>>>aber das mit den Süßigkeiten und Hungersnöten
>>>wird meinen Sohn interessieren.
>>Zu Süßigkeiten muß man das erstmal weiter verarbeiten. :)
> Da kennst du meinen Sohnemann nicht:)

Naja, aber Süßigkeiten gibt es ja fertig... wieso dann die Mühe machen
mit unbekannten Ergebnis? ;)

>>Und Hungersnöte haben wir noch nicht wieder... also ob sich da dann Dein
>>Sohn die Mühe macht das auszubuddeln?
> Mein Sohn auf dem Weg in den Varratskeller.
> Hier ist das Eis versteckt:

LACH!
Aber das Loch hat er jetzt nicht allein gebuddelt, da hat Papa wohl
nachgeholfen :)

Gruß...
Frederic

Re: echter eibisch am Teich

am 18.07.2006 13:14:05 von Thomas Holle

"Frederic Daguenet" <> schrieb im Newsbeitrag
news:e9iebc$ve5$
> Hi!
>
> Thomas Holle wrote:
>>>>aber das mit den Süßigkeiten und Hungersnöten
>>>>wird meinen Sohn interessieren.
>>>Zu Süßigkeiten muß man das erstmal weiter verarbeiten. :)
>> Da kennst du meinen Sohnemann nicht:)

> Naja, aber Süßigkeiten gibt es ja fertig... wieso dann die Mühe machen mit
> unbekannten Ergebnis? ;)


Na, irgendwann ist alles leer.
Letzten Samstag waren das 8 Eis, die er sich "schleichenderweise" aus dem
Keller geholt hat
Jetzt gibt es natürlich ein Süßproblem...

(Papa kauft keinen Nachschub)

>>>Und Hungersnöte haben wir noch nicht wieder... also ob sich da dann Dein
>>>Sohn die Mühe macht das auszubuddeln?
>> Mein Sohn auf dem Weg in den Varratskeller.
>> Hier ist das Eis versteckt:


> LACH!
> Aber das Loch hat er jetzt nicht allein gebuddelt, da hat Papa wohl
> nachgeholfen :)

Alleine würde er es auch schaffen:)

Naja; es ist der Anschluss vom Brunnen zum Hauswasserwerk im Keller.


Zumindest hatte ich einen stolzen Vetreter

MfG
Thomas

Re: echter eibisch am Teich

am 18.07.2006 13:17:36 von unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Re: echter eibisch am Teich

am 18.07.2006 13:46:45 von Thomas Holle

"Kathinka Wenz" <> schrieb im Newsbeitrag
news:
> Karla Baumann <> wrote:
>
>> Ich habe einen Garteneibisch, der sieht deinem extrem ähnlich
>
> Huch? Woher weißt du das? Habe ich ein Foto von Frederic übersehen?
>
> Als ich gestern nach dem echten Eibisch gegooglet habe, fand ich
> eigentlich, dass er völlig anders als der Garteneibisch aussieht.

Ahem, ja.
sieht ganz anders aus

Von dem Garteneibisch habe ich 4 Stück.
Den (Hibiscus) habe ich gekauft (12,50/Stück);
*Da wäre ich echt sauer, wenn der zu Süßigkeiten verarbeitet wird*

der "echte Eibisch hat sich selber am Teich angesiedelt.

Das sind zwei ganz andere Pflanzen.


MfG
Thomas

Re: echter eibisch am Teich

am 18.07.2006 14:08:44 von Frederic Daguenet

Hallo Kathinka!

Kathinka Wenz wrote:
> Karla Baumann <> wrote:
>> Ich habe einen Garteneibisch, der sieht deinem extrem ähnlich
> Huch? Woher weißt du das? Habe ich ein Foto von Frederic übersehen?

Nee, hab noch keins reingestellt... sind noch auf dem Chip. Mal sehen,
vielleicht kopier ich die heute abend runter.

> Als ich gestern nach dem echten Eibisch gegooglet habe, fand ich
> eigentlich, dass er völlig anders als der Garteneibisch aussieht.

Definitiv... selbst ich als Pflanzen-Laie sehe das das zwei total
verschiedene Pflanzen sind. Nee, bei uns steht natürlich der Echte. ;)

Gruß...
Frederic

Re: echter eibisch am Teich

am 23.07.2006 17:15:54 von Ina Koys

Frederic Daguenet schrieb:

> Im späten Frühjahr entdeckten wir an unserem Teich im Sumpfgraben eine
> Pflanze, die wir erstmal wachsen ließen, weil wir wissen wollten: Was
> wird daraus. Mittlerweile ist sie knapp 150cm hoch und blüht sehr schön.
> Der Mergus Gartenteichatlas brachte dann auch ans Licht, was es ist:
> Ein echter Eibisch (Althaéa officinalis).
>
> In diesem Atlas stand (ebenso auf div. Webseiten), das diese Pflanze als
> "besonders geschützt" gilt. Und hier komm ich nun zu meiner Frage in
> diesen Zusammenhang:
> Wie ist das eigentlich, wenn eine als geschützt geltende Pflanze im
> eignen Garten sich selbst aussäht und wächst? Gepflanzt haben wir den
> Eibisch nämlich nicht... weswegen man von Kultur nun wirklich nicht
> sprechen kann. Gilt der Schutz im eignen Garten genauso wie in der
> "Wildnis"?

Bei Tieren definitiv ja. Das hat mal der oberste Gerichtshof in Hinblick
auf Lärmbelastung durch Laubfrösche entschieden. Geschützt ist
geschützt, egal, wie die da hinkamen.

Bei Pflanzen habe ich aber so meine Zweifel. Eine ganze Menge in der
Natur streng geschützter Pflanzen werden locker gehandelt, u.a. Lilien
und Schneeglöckchen. Sogar einheimische Orchideen. Wenn die Händler und
ihre Angestellten alle illegal wären, müsste ein Extra-Knast gebaut
werden.

Ich würde mal denken: sei nett zu deinem Eibisch. Und gehe nicht zu
deinem Fürscht, wenn du nicht gerufen würscht. Vielleicht kannst du ihn
von der Gründung einer kleinen Familie überzeugen und verteilst dann
Saatgut bei Spaziergängen in der Umgebung. Immer vorausgesetzt, dass du
dir wirklich ganz sicher mit der Identifizierung bist - sonst natürlich
nicht!!

Ina

--
Eine wirkliche Frage zu stellen, heißt dem Sturmwind die Tür zu öffnen -
die Antwort kann den Frager vernichten und die Frage selbst - Anne Rice