Rhododendron japonicum - Japanische Azalee gehen ein

Rhododendron japonicum - Japanische Azalee gehen ein

am 21.07.2006 10:18:31 von Randolf Skerka

Moin zusammen!

Alle frisch im letzten halben Jahr gepflanzten Pflanzen gedeihen prächt=
ig, nur
mit den Japanischen Azaleen haben wir doch Probleme. Zwei von drei Pflanz=
en sind
bereits eingegangen und die dritte zeigt auch schon deutliche Schäden. =
Die
Pflanzen scheinen zu vertrocknen, was ich mir aufgrund des derzeit fast
täglichen wässerns nicht wirklich erklären kann. Ist dieses Schadbi=
ld evtl.
bekannt? Konkret verdörren erst die Blätter, anschließend die klein=
en Äste.
Wenn ich einen solchen Ast abschneide, zeigt er keinen Saft mehr :-(



Randolf

--=20
+----------------------------------------------------------- -------------=
-+
| Randolf Skerka rs-web @ skerka . de
|
+--------------------=3D I agree with all my opinions =3D----------------=
-----+

Re: Rhododendron japonicum - Japanische Azalee gehen ein

am 21.07.2006 11:40:25 von Thilo Herrmann

On Fri, 21 Jul 2006 08:18:31 +0000 (UTC), Randolf Skerka
<> wrote:

>Alle frisch im letzten halben Jahr gepflanzten Pflanzen gedeihen prächtig, nur
>mit den Japanischen Azaleen haben wir doch Probleme. Zwei von drei Pflanzen sind
>bereits eingegangen und die dritte zeigt auch schon deutliche Schäden. Die
>Pflanzen scheinen zu vertrocknen, was ich mir aufgrund des derzeit fast
>täglichen wässerns nicht wirklich erklären kann. Ist dieses Schadbild evtl.
>bekannt? Konkret verdörren erst die Blätter, anschließend die kleinen Äste.
>Wenn ich einen solchen Ast abschneide, zeigt er keinen Saft mehr :-(

Stehen sie vielleicht zu sonnig?

Gruß Thilo
--
Solingen, Bilder von Symphyse bei Buchen,
Bambusattacke, Mammutstoßzahn

FAQ für de.rec.garten

Re: Rhododendron japonicum - Japanische Azalee gehen ein

am 21.07.2006 13:10:05 von Martin Blanke

>"Randolf Skerka" <> schrieb im Newsbeitrag
>news:e9q2kn$ci8$
>Moin zusammen!

>Alle frisch im letzten halben Jahr gepflanzten Pflanzen gedeihen prächtig,
>nur
mit den Japanischen Azaleen haben wir doch Probleme. Zwei von drei Pflanzen
sind
bereits eingegangen und die dritte zeigt auch schon deutliche Schäden. Die
Pflanzen scheinen zu vertrocknen, was ich mir aufgrund des derzeit fast
täglichen wässerns nicht wirklich erklären kann.
>------------------------------

Hallo Randolf,

unserer Azalee geht's ähnlich. Sie lässt beim augenblicklichen Wetter
ziemlich schnell die Blätter hängen, und ich wässere täglich, immer abends
und gründlich. Nach dem Wässern hat sie sich allerdings immer schnell wieder
erholt, bis zum nächsten mal.... Vertrocknet ist sie also noch nicht.
Gut zu wissen, dass auch andere das Problem haben. Ich dachte bisher, es
läge an unserem etwas problematischen Boden.

MfG, M.B.

Re: Rhododendron japonicum - Japanische Azalee gehen ein

am 21.07.2006 14:58:01 von Randolf Skerka

Thilo Herrmann <> wrote:
> On Fri, 21 Jul 2006 08:18:31 +0000 (UTC), Randolf Skerka
> Stehen sie vielleicht zu sonnig?

Eine der beiden bekommt nur Vormittags Sonne, die Andere nur Nachmittags.
Die Mittagssonne bekam keine ab. Die Dritte steht im Halbschatten und
steht für maximal 1-2 Stunden in voller Sonne.



Randolf

--=20
+----------------------------------------------------------- -------------=
-+
| Randolf Skerka rs-web @ skerka . de
|
+----------------=3D Linux,the choice of the Gnu Generation =3D----------=
-----+

Re: Rhododendron japonicum - Japanische Azalee gehen ein

am 21.07.2006 17:52:42 von Thilo Herrmann

On Fri, 21 Jul 2006 12:58:01 +0000 (UTC), Randolf Skerka
<> wrote:

>Eine der beiden bekommt nur Vormittags Sonne, die Andere nur Nachmittags.
>Die Mittagssonne bekam keine ab. Die Dritte steht im Halbschatten und
>steht für maximal 1-2 Stunden in voller Sonne.

Versuche es trotzdem mal mit Schattierung. Die Strahlung ist momentan
auch ausserhalb der Mittagsstunden enorm heftig.
Mein einer R. impeditum (bekommt auch nur die Vormittgsonne ab) hat
auch schon einen schönen Sonnenbrand. Habe das leider zu spät gemerkt.
Inzwischen habe ich Vlies drüber gelegt.

Gruß Thilo
--
Solingen, Bilder von Symphyse bei Buchen,
Bambusattacke, Mammutstoßzahn

FAQ für de.rec.garten

Re: Rhododendron japonicum - Japanische Azalee gehen ein

am 21.07.2006 18:04:27 von wolmersh

Randolf Skerka schrieb:
>
> Alle frisch im letzten halben Jahr gepflanzten Pflanzen gedeihen prächtig, nur
> mit den Japanischen Azaleen haben wir doch Probleme. Zwei von drei Pflanzen sind
> bereits eingegangen und die dritte zeigt auch schon deutliche Schäden. Die
> Pflanzen scheinen zu vertrocknen, was ich mir aufgrund des derzeit fast
> täglichen wässerns nicht wirklich erklären kann. Ist dieses Schadbild evtl.
> bekannt? Konkret verdörren erst die Blätter, anschließend die kleinen Äste.
> Wenn ich einen solchen Ast abschneide, zeigt er keinen Saft mehr :-(

Waren das vielleicht überständige Containerpflanzen, die keine neuen
Wurzeln gebildet haben? Wird der Wurzelballen wirklich feucht oder evtl.
nur die Umgebung? Phytophthora, eine weitere Erklärung, ist allerdings
bei jap. Azaleen eher selten anzutreffen. Nächste Möglichkeit:
Dickmaulrüsslerlarven am Wurzelhals oder sonstige Einschnürungen oder
Beschädigungen der Rinde. Überdüngung?
Ich persönlich würde mir in einem solchen Fall den Wurzelballen der
verbliebenen Pflanze mal genauer ansehen.
Beste Grüße
G.W.

Re: Rhododendron japonicum - Japanische Azalee gehen ein

am 21.07.2006 20:59:29 von Randolf Skerka

G Wolmershäuser <> wrote:
> Waren das vielleicht überständige Containerpflanzen, die keine neue=
n=20
> Wurzeln gebildet haben? Wird der Wurzelballen wirklich feucht oder evtl=
..=20
> nur die Umgebung? Phytophthora, eine weitere Erklärung, ist allerding=
s=20
> bei jap. Azaleen eher selten anzutreffen. Nächste Möglichkeit:=20
> Dickmaulrüsslerlarven am Wurzelhals oder sonstige Einschnürungen od=
er=20
> Beschädigungen der Rinde. Überdüngung?
> Ich persönlich würde mir in einem solchen Fall den Wurzelballen der=
=20
> verbliebenen Pflanze mal genauer ansehen.

Ich werde die zwei "Opfer" am Wochenende mal ausbuddeln und dann berichte=
n.
Wurzeln müssten sich gebildet haben, wir haben die Pflanzen bereits im =
März
gepflanzt, aber das kann ich dann morgen sagen.



Randolf

--=20
+----------------------------------------------------------- -------------=
-+
| Randolf Skerka rs-web @ skerka . de
|
+-----------=3D Weisheit: Klassenclown ist kein bezahlter Beruf! =3D-----=
-----+

Re: Rhododendron japonicum - Japanische Azalee gehen ein

am 21.07.2006 21:05:11 von Randolf Skerka

Thilo Herrmann <> wrote:
> Versuche es trotzdem mal mit Schattierung. Die Strahlung ist momentan
> auch ausserhalb der Mittagsstunden enorm heftig.

Zu spät, die letzte hat's auch dahin gerafft ... wie erkläre ich dass
nur meiner Frau ;-) Naja, müssen wir im September drei neue Azaleen
kaufen, schade eigentlich, die drei waren wunderschön.

> Mein einer R. impeditum (bekommt auch nur die Vormittgsonne ab) hat
> auch schon einen schönen Sonnenbrand. Habe das leider zu spät gemer=
kt.

Unseren Rododendren (jaja, ich weiss, eine Azalee ist eigentlich auch ein
Rododendron) gehts komischerweise bestens, die haben keinerlei sichtbare
Schäden. Die Bilden derzeit wie wild ihre Knospen.

> Inzwischen habe ich Vlies drüber gelegt.

Jo, das ist eine Idee.



Randolf

--=20
+----------------------------------------------------------- -------------=
-+
| Randolf Skerka rs-web @ skerka . de
|
+----=3D Wer nur nach vorne schaut, kann nicht aus alten Fehlern lernen =3D=
---+