Pavillon im Wohnungsgarten

Pavillon im Wohnungsgarten

am 21.07.2006 15:45:36 von g.g.grund

Holla Gartenfreunde,

ich habe vor im Garten so eine Art Pavillon zu erbauen. An den Ecken die
Erdanker einschlagen, darin die Vierkantpfosten, oben verbinden und als Dach
ein Sonnensegel rübergespannt, das im Winter abgenommen wird. Fläche 3 x 2 x
2 m, alles verschraubt.
11/2 Seitenwände werden noch mit Sichtschutz versehen in Form von breiten
Brettern mit etwas Abstand, damit auch mal Luft durchkommt.

Mein Vermieter meint, das wäre ein feste Baulichkeit, worin ich ihm
allerdings nicht folgen kann. Ich verstehe darin gegebenenfalls eine
Entfernung durch Zerstörung. Mein Ding schraub ich an den Füßen ab und trag
das woanders hin. Wäre das dann trotzdem eine feste Baulichkeit oder irrt
mein Vermieter?

Danke für Antworten.

Gruß
Günther

Re: Pavillon im Wohnungsgarten

am 21.07.2006 15:52:44 von search_for_signature

Günther Grund schrieb:
> Mein Ding schraub ich an den Füßen ab und trag
> das woanders hin.

könntest Du das bitte filmen und ins Netz stellen?
gh

Re: Pavillon im Wohnungsgarten

am 21.07.2006 16:02:40 von Randolf Skerka

Günter Hackel <> wrote:
> könntest Du das bitte filmen und ins Netz stellen?

*lach*



Randolf

--=20
+----------------------------------------------------------- -------------=
-+
| Randolf Skerka rs-web @ skerka . de
|
+-------------=3D Irgendwie habe ich heute Knoten inne Fingers =3D-------=
-----+

Re: Pavillon im Wohnungsgarten

am 21.07.2006 16:03:59 von Helmut Wollmersdorfer

Günter Hackel wrote:
> Günther Grund schrieb:
>> Mein Ding schraub ich an den Füßen ab und trag
>> das woanders hin.

> könntest Du das bitte filmen und ins Netz stellen?

Ich hab ein Ding ähnlicher Grösse (Ecksteher, Querbalken, auf jeder
Seite zwei Durchgangssteher) in der Halle zusammengeschraubt, mit jemand
zweiten an den Bestimmungsort getragen und in die Erdanker gestellt. So
schwer ist das nicht.

Helmut Wollmersdorfer

Re: Pavillon im Wohnungsgarten

am 21.07.2006 16:37:34 von unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Re: Pavillon im Wohnungsgarten

am 21.07.2006 21:54:19 von g.g.grund

"Kathinka Wenz" <> schrieb ...

> >Mein Ding schraub ich an den Füßen ab und trag
> > das woanders hin. Wäre das dann trotzdem eine feste Baulichkeit oder
irrt
> > mein Vermieter?
>
> Ich kenne zwar genau den
> Namen (feste Baulichkeit) nicht, aber alles, was fest mit dem Boden
> verbunden ist, geht automatisch in das Eigentum des Vermieters über.

Na ja, das ist gerade der Punkt. Was ist fest? Loses Erdreich in dem ein
Stück spitzes Blech steckt ist auf alle Fälle nicht fest. Das kann locker
wieder entfernt werden. Ist quasi so, als hätte ich einen Spaten in den
Boden gerammt.

> Du brauchst also auf jeden Fall die Genehmigung des Vermieters und eine
> Regelung, was passiert, wenn du ausziehst.

Genau. Obwohl ich denke, dass er die Genehmigung nicht verwehren kann,
sondern unter Auflagen gestatten muss. Ob er das Teil dann behalten will
oder nicht, ist mir bei einem Auszug völlig egal. So wertvoll ist das nicht.

Jeder möchte sich seinen Garten etwas gemütlich gerstalten. Einsicht in die
intime Ecke von vier Seiten hat damit nichts zu tun.
Rundherum stehen diese Pavillons verteilt. Die wenigsten haben nach einer
Erlaubnis gefragt. Und da sind echte Prachtstücke dabei.
Außerdem arbeite ich für ihn, und ehrlich gesagt, sollte das erst recht ein
Privileg sein, dass es gilt, hin und wieder mal nutzen zu können.

Montag weiß ich mehr.

Tschü
Günther

Re: Pavillon im Wohnungsgarten

am 22.07.2006 09:56:19 von unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Re: Pavillon im Wohnungsgarten

am 22.07.2006 13:24:18 von g.g.grund

"Kathinka Wenz" <> schrieb ...

> Ein Zeltpavillon, der mit Heringen im Boden verankert ist, dürfe nicht
> als feste Baulichkeit gelten, ein festes Holzgestell auf Ankern halt
> schon.

Das ist lustig, denn mein Vormieter hat gerade so ein billigen Pavillon
durch im Erdreich versenkte Betoneimer gesichert. Da liegen noch heute 2 von
diesen Klötzen im Garten vergraben. Oben kuckt das durchgerostete Rohrende
raus.

> Guck mal, was ich gefunden habe:
>
>

Da steht genau das drin, was ich gefühlsmäßig dachte. Sehr schön. Das druck
ich mir aus und bin für Montag gerüstet.

> Ich lag also falsch, die Genehmigung brauchst du wohl doch nicht, sofern
> du es eben komplett zurückbauen kannst, und das geht ja.

Auf jeden Fall besser als Fundamente in Form von Beton gefüllten Eimern
wieder auszugraben.
Ich bedanke mich bei dir. Schon weil ich jetzt aufhören kann mich zu ärgern
und in Selbstgesprächen für Montag zu üben wie ich mich gegenüber meinem
Vermieter durchsetzen kann. ;0)

Kleiner Nachtrag: Leider steht im Mietvertrag drin, dass das Errichten von
Baulichkeiten jeglicher Art untersagt ist. Auch bei vorrübergehender
Aufstellung.
Wo bin ich nur eingezogen? :0(

Tschü und schönes Wochenende
Günther

Re: Pavillon im Wohnungsgarten

am 22.07.2006 14:07:29 von unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Re: Pavillon im Wohnungsgarten

am 22.07.2006 14:15:01 von unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Re: Pavillon im Wohnungsgarten

am 22.07.2006 18:43:15 von Wolfgang Orth

Am Sat, 22 Jul 2006 13:24:18 +0200 schrieb Günther Grund:

> Kleiner Nachtrag: Leider steht im Mietvertrag drin, dass das Errichten von
> Baulichkeiten jeglicher Art untersagt ist. Auch bei vorrübergehender
> Aufstellung.
> Wo bin ich nur eingezogen? :0(
>
Tja, man darf leider nicht alles, was man gern möchte. Bin auch Mieter!
Vielleicht hilft Dir ja dieser Link weiter?



> Tschü und schönes Wochenende
> Günther

Gruß zurück aus Brandenburg

Wolfgang